Unser Wahlspruch lautet:


"Sitt und Tracht der Alten wollen wir erhalten."

und

"Treu dem guten alten Brauch"

 

Aufgaben des Vereins:

Aufgabe des Vereins ist es, Tracht, Sitte, Brauchtum, Volksmusik, Tänze und Schuhplattler der Heimat, Heimatdialekt und Laienspiel zu erhalten und zu pflegen.

Tracht, Sitte und Brauchtum kommen aus den Wurzeln des Glaubens. Deshalb wird bei kirchlichen Anlässen in der Festtracht ausgerückt. (Jahrtag des Vereins, Vereinsfeste, Fronleichnam, Volkstrauertag)

Der Höhepunkt des Vereinsjahres ist das Gaufest.

1999 war das Gaufest bei uns in Oberhaching und gleichzeitig wurde das 100jährige Bestehen des Oberlandler Gauverbandes, dem wir angehören, gefeiert.
2004 wurde der Verein 100 Jahre alt.

"Treu dem guten alten Brauch"

Wir sind gegen die Zerstörungswut der Jugendlichen in den Freinächten, in denen intakte Gegenstände beschädigt werden und nicht zu erkennende Gefahrenstellen (entfernte Gullideckel) errichtet werden. Früher wurden nur die unordentlichen Besitzer durch die Dorfjugend zur Ordnung erzogen, indem kaputte Gartentürl oder nicht gepflegte Gerätschaften zur Ortsmitte gebracht wurden.


Volksmusik und Volkslied wird bei uns von der Jugendgruppe besonders gepflegt. Seit 1970 wird im Frühjahr und Herbst das Jugendsingen und Musizieren des Oberlandler Gauverbandes mit mehreren Gruppen besucht. Daran können auch vereinsfremde Jugendliche teilnehmen.

Tänze und Schuhplattler der Heimat werden seit 1969 regelmäßig Mittwochs geprobt und bei verschiedenen Anlässen aufgeführt.

Wir freuen uns immer über interessierte Deandl und Buam für unsere Plattlergruppen.

Heimatdialekt und Laienspiel ist bei uns im Verein selbstverständlich. Der Dialekt ist unsere Vereinssprache. Das Laienspiel wird seit Bestehen des Vereins gepflegt. Seit über 45 Jahren führen wir in der Grundschule an der Schulstraße im Herbst ein Theaterstück auf.

Zur Weihnachtsfeier führen wir mit unserer Jugendgruppe kleine Weihnachtsstücke auf.